Kosten

Jedes Projekt dauert unterschiedlich lange, bedarf unterschiedlicher Vor- und Nachbearbeitungszeit, personeller Aufwand und Anfahrtszeiten müssen kalkuliert werden, daher können wir hier keine Fixpreise aufführen. Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf, besprechen Sie Ihre Wünsche mit uns und wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Die meisten unserer Leistungen sind nach Einkommenssteuergesetz §3, Nr.34 steuerlich absetzbar, denn seit dem 1. Januar 2009 wird die Förderung der Mitarbeitergesundheit zudem unbürokratisch steuerlich unterstützt. Immerhin 500 Euro kann ein Unternehmen pro Mitarbeiter und pro Jahr seither lohnsteuerfrei für Maßnahmen der Gesundheitsförderung investieren.

Es werden Maßnahmen steuerbefreit, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20a Abs. 1 i. V. mit § 20 Abs. 1 Satz 3 SGB V genügen. Hierzu zählen z.B.: Bewegungsprogramme, Ernährungsangebote, Projekte  zum Thema Suchtprävention, Stressbewältigung und Vermeidung bzw. Früherkennung von Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck usw. (siehe unsere Leistungen).

  1. Einkommensteuergesetz (EStG), § 3 Nr. 34:
    Betriebliche Gesundheitsförderung
  2. „Steuerfrei sind zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20a des Fünften Buches Sozialgesetzbuch genügen, soweit sie 500 Euro im Kalenderjahr nicht übersteigen.“